Phantastische Irrfahrt und Abenteuer des Oldenburger Fahrradschiffs

oder

Kulturbotschafter on Tour – Karawane der Kreativen von Oldenburg nach Groningen

 

Die Projektidee zur Odyssee GrOl entstand in Folge bestehender Netzwerkkontakte „Creative City Challenge (2009-2012), der Kulturetage und dem Noorderzon, Performing Arts Festival.

 

Bei der Inszenierung Odyssee - „Fahrradschiff“ verschmelzen Bühnenbild, Zuschauerraum und auch der klassische Bühnenraum. Es ist eine innovative Form der Performance: bewegend, Co2 neutral, Ideen transportierend und grenzüberschreitend.

 

Mit dem sogenannten „Fahrradschiff“, einer theatralen, fahrbaren Requisite, werden etwa 10 KünstlerInnen und Künstler aus eigener Kraft auf die lange Irrfahrt nach Groningen zu begeben. Das Fahrradschiff verlässt Oldenburg als Einmaster, geschmückt mit den Fahnen und Farben Oldenburgs. Auf der Irrfahrt durch die Ems- Dollart- Region findet Kontakt zu „fremden Kulturen“ in Leer und Winschoten statt. Der Austausch über interessante kreative Projekte und mögliche Kooperationen in den Bereichen Kunst, Film und Fotografie findet statt. Weitere Crewmitglieder werden vor Ort angeworben. Es ist geplant Groningen als Zweimaster mit den Fahnen und Farben beider Partnerstädte und mit den Standarten der „eroberten“, kreativen Orte der Ems Dollart Region zu erreichen. In Groningen steigen Kreative aus dem ccc Netzwerk und der „Duitsen Ambassade“ zu und gemeinsam erreichen wir das Noorderzon Performing Arts Festival mit einem beeindruckenden Gefährt mit bis zu 25 Personen. Von Partnerseite ist ein gebührender Empfang vorbereitet.

 

Teilnehmende:

An der Odyssee als interkulturelles Projekt beteiligen sich 10-25 kreativ Schaffende aus Oldenburg, aus der Ems-Dollart Region (Leer, Winschoten) und Groningen.

 

Ziele:

Städtepartnerschaft zwischen Oldenburg und Groningen erfahrbar machen,

Durch aktive, persönliche Kontakte und Erleben bestehende Strukturen (CCC) weiter beleben und ausbauen,

Oldenburg, die Grenzregion und Groningen gezielt vernetzten,

Ideen für gemeinsame, grenzüberschreitende Projekte entwickeln.

 

Neben der Netzwerkbildung, dem kreativen Austausch an den jeweiligen Stationen ist entscheidend, dass der Weg per Pedale also CO2-neutral und zurückgelegt wird. Es ist ein nachhaltiges Projekt im doppelten Sinne – nachhaltiger Austausch kreativ Schaffender und nachhaltiger Umgang mit Transport und Kulturtourismus. Die Odyssee des Fahrradschiffs setzt aktiv Zeichen.

 

Ablauf:

12.08.2013 Start Oldenburg (D), 9:00 Uhr Rathausplatz, große Verabschiedung

 

1.       12.08.2013 / 1. Station Leer (D)

2.       13.08.2013 / 2. Station Winschoten (NL) 

3.       14.08.2013 / 3. Station Groningen (NL) "De Duitse Ambassade", „Noorderzon, Performing Arts Festival“

 

Die phantastische Odyssee